Versandkostenfrei ab 89 Euro                Kundenservice: +49 (0)69 17527268                Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-19 Uhr

AKKUTRÄGER

Seite 1 von 4
Artikel 1 - 25 von 85

Box, Tube und mechanische Mods – hochwertige Akkuträger für deine E-Zigarette

Für intensiven und lang anhaltenden Dampfgenuss braucht eine E-Zigarette eine leistungsstarke Energiequelle. Sie liefert den nötigen Strom für den Verdampfer, der das bevorzugte Liquid in Dampf verwandelt. Neben Akku-Systemen mit fest verbauter Batterie gibt es für fortgeschrittene Anwender Box, Tube und mechanische Mods. Sie erlauben es dir, die enthaltenen Akkus auszutauschen und extern aufzuladen. Darüber hinaus bieten sie dir ein individuelles Design und nützliche Zusatzfunktionen. In unserem Shop führen wir Akkuträger und Mods in vielen Ausführungen.

Box oder Tube Mod – wo liegen die Unterschiede?

Der klassischen Form der E-Zigarette nachempfunden sind die Tube Mods, von Dampfern auch als "Röhren" bezeichnet. Sie sind rund und stabförmig und gelten als zuverlässige Akkuträger. Du kannst sie selbst mit Akkus bestücken und dein Dampferlebnis so über die (je nach Modell) unterschiedlichen Einstellungsoptionen individualisieren. Einige Mods bieten dir über ein Display die Möglichkeit, die Leistung (in Watt) und den Widerstand (in Ohm) einzusehen und über die Bedienung anzupassen.

Die sogenannten Box Mods sind bei fortgeschrittenen Dampfern beliebt. Sie tragen ihren Namen aufgrund ihrer kantigen Form, die an eine kleine Box erinnert. Dadurch liegen sie einerseits gut in der Hand und bieten andererseits viel Platz für fortschrittliche E-Zigaretten-Technik und immer größere Displays. Je nach Hersteller und Modell lassen dich die Mods aus vielen verschiedenen Modi wählen, mit denen du die Leistung des Akkuträgers an deine Dampfgewohnheiten anpasst. Die großen Bildschirme informieren dich über Leistung, Temperatur und Widerstand und bieten dir über mehrere Taster die Möglichkeit, dich durch die Menüs zu bewegen.

In Tube und Box Mods kommen in der Regel 18650er- und 26650er-Akkus zum Einsatz. Je nach Modell passen mehrere Stromspeicher in die E-Zigarette. Auskunft über die Leistung der Batterien geben die Milli-Ampere-Stunden (mAh). Je höher dieser Wert ist, umso länger kannst du mit deinem Mod dampfen, bevor du die Akkus aufladen musst. Dies ist bei den meisten Mods bequem via USB möglich, wobei du in einigen Fällen von Schnellladegeräten absehen solltest. Sie können Akkuträger und die enthaltenen Batterien beschädigen.

Mechanische Mods – für wen eignen sie sich?

Mechanische Akkuträger bieten dir das pure Dampferlebnis, indem sie auf technische Spielereien und aufwendige Elektronik verzichten. Ungeregelte Mods eignen sich nur für versierte Dampfer, die sich mit den Themen Wicklung und dem richtigen Widerstand auskennen, denn sie besitzen keine schützenden Mechanismen. Die Vorteile mechanischer Akkuträger sind hingegen die meist kompakte Bauweise, die geringe Anfälligkeit aufgrund der fehlenden Elektronik und die längere Akkulaufzeit. Alternativ erlauben einige Box und Tube Akkuträger mechanisches Dampfen über einen sogenannten "Bypass Modus". Da diese Mods geregelt sind, bieten sie gleichzeitig einen Unterspannungsschutz und einen Schutz vor Kurzschlüssen, der bei rein mechanischen Akkuträgern fehlt. Sie erlauben es dir, mit den Einstellungen zu experimentieren und so den optimalen Geschmack zu finden.

Unsicher, welcher Akkuträger der richtige ist? Lass dich beraten!

Die Funktionen der verschiedenen Akkuträger sowie ihre individuellen Vor- und Nachteile sind so vielfältig, dass sich eine Beratung in jedem Fall lohnt. Bist du Backen- oder Lungendampfer? Bevorzugst du viel oder wenig Dampf? Legst du besonderen Wert auf ein konstantes Geschmackserlebnis? Diese und weitere Fragen klären wir in einem gemeinsamen Gespräch oder per E-Mail und finden so den idealen Akkuträger für dich!